Aktuelles

Wie und wann geht es weiter in 2021 ?


Liebe Mitglieder des Hamaland Jazz Club,

das Wochenende mit dem 1. Mai liegt vor uns, aber die Aussichten auf Lockerungen in der Corona-Pandemie sind (noch) nicht vorhanden.

Unsere Vereinssatzung schreibt uns vor, die jährliche Mitgliederversammlung in den ersten 4 Monaten eines neuen Jahres einzuberufen. Aktuell sehen wir vom Vorstand des Hamaland Jazz Club jedoch nicht die Möglichkeit, bis Ende April zu einer Mitgliederversammlung zusammen zu kommen. Aus diesem Grund informieren wir Sie heute über die Themen, die in einer Mitgliederversammlung relevant wären.

Dazu gehört ein Rückblick auf das Jahr 2020.

Leider fanden pandemiebedingt nur zwei Veranstaltungen statt, unsere Mitgliederversammlung am 31.01.2020 mit anschließendem Konzert von JaB und unser Kaffeekonzert am 01.03.2020 mit Marjorie Barnes und ihrem Trio. Alle weiteren Veranstaltungen mussten wir aufgrund von Einschränkungen im Lockdown absagen.
Wir hatten die Hoffnung, im Sommer vielleicht unser Konzert auf dem ehemaligen Gutshof Schulze Siehoff mit Triosence durchführen zu können, aber die strengen (Hygiene-)Auflagen und das Risiko, nur einen kleinen Teil unserer Mitglieder zu erreichen, haben uns dann doch zu einer Absage veranlasst. Die gleiche Hoffnung hatten wir für das „Nikolauskonzert“ im Dezember. Aber auch hier hat uns der erneute Lockdown einen Strich durch unsere Rechnung gemacht.

Da unser Verein kein professioneller Veranstalter ist, hat uns die Pandemie nicht so sehr getroffen. Wir wissen jedoch, dass alle Musiker aufgrund der Absagen mit großen finanziellen und persönlichen Einschränkungen leben mussten und müssen. Aus diesem Grund haben wir zugesagt, wenn möglich, diese Musiker für 2022 erneut einzuladen.

Die üblichen Berichte, Abstimmungen und Wahlen bei einer Mitgliederversammlung wie Kassenprüfungsbericht, Entlastung des Vorstandes, Wahl der Kassenprüfer und des Vorstandes werden wir (zunächst) nicht durchführen und u. U. auf 2022 verschieben müssen. Die Mitgliederzahl liegt konstant bei 104. Wir danken allen dafür, dass Sie dem Verein die Treue gehalten haben trotz der Tatsache, dass wir Ihnen leider wenig zu bieten hatten in 2020.
Im Vorstand haben wir daher beschlossen, für das Jahr 2021 keine Mitgliedsbeiträge zu belasten. Der uns aus 2020 zur Verfügung stehende finanzielle Rahmen sollte für die geplanten Aktivitäten in 2021 ausreichend sein.

Wir planen derzeit eine Open-Air-Veranstaltung Mitte August diesen Jahres, als (vorgezogene) Jazznacht, die ja üblicherweise immer Ende Oktober stattfand. Unser Nikolauskonzert soll dann am 4. Dezember in „großzügigen Räumlichkeiten“ stattfinden. Sollten es die (Pandemie-) Umstände zulassen, sind wir auch offen für ein Frühschoppenkonzert – natürlich draußen.

Über die genauen Termine und Abläufe werden wir Sie zu gegebener Zeit informieren.

Wir alle hoffen, auch im Interesse der gesamten Kultur- und Veranstaltungsszene, dass wir Mittel und Wege finden, uns mit dem Coronavirus zu arrangieren und das öffentliche Leben wieder aktiver gestalten zu können, ohne dass wir dabei ein allzu hohes gesundheitliches Risiko eingehen.

Wir freuen uns über Meinungsäußerungen, Fragen und Anregungen. Nutzen Sie einfach den für Sie passenden Kontaktweg zu uns – und bleiben Sie gesund!

Vreden, den 23. April 2021 - Der Vorstand des Hamaland Jazz Clubs

HJC bittet um Mitteilung der Mailadressen für Newsletter und Änderungen der Postanschrift

Liebe Jazzclubmitglieder,
Sie sind es von uns gewohnt, dass wir Sie rechtzeitig vor den anstehenden Konzerten an den Termin erinnern und Informationen zu den Musikern geben. Dies soll auch so bleiben!
Unsere Portokosten haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht (Preissteigerungen, Abschaffung der Infobriefe) und machen mittlerweile einen nicht unwesentlichen Anteil des Jahresbudgets aus. Hier wollen wir sparen und Ihnen unsere Informationen, wenn möglich, per E-Mail zukommen lassen.
Daher bitten wir Sie, uns Ihre E-Mail Adresse mitzuteilen.
Lesen Sie in dem Zusammenhang bitte auch unsere Datenschutzerläuterungen (unter Diverse - Datenschutz)
Wir werden Sie dann rechtzeitig auf die jeweiligen Konzerttermine mit den entsprechenden Informationen per Mail hinweisen.
Senden Sie uns Ihre E-Mailadresse bitte per Post, Fax oder auch per E-Mail zu.
Wir danken Ihnen jetzt schon für Ihre Rückmeldung und hoffen, durch die Einsparung an Portokosten noch mehr in qualitativ hochwertige Veranstaltungen investieren zu können.

Denken Sie bitte daran, uns Änderungen Ihrer Mailadresse und Ihrer Postanschrift mitzuteilen, da die Mitteilung sonst nicht bei Ihnen ankommen.

Ihr Hamaland Jazz Club
- Der Vorstand –

Hamaland Jazz Club e. V.
Twicklerstr. 17
48691 Vreden
Fax: 02564/32094
Mail: info@hamaland-jazz-club.de

-

Termine

7. August 2021 - Open Air am Offshore Berkelbeach

Funk & Soul on the beach

Endlich geht es wieder los:

Die 31. Vredener Jazznacht wird in diesem Jahr am 7. August 2021 als Open-Air-Veranstaltung am Offshore Berkelbeach stattfinden.

Am Start wird neben dem "Matti Klein Soul Trio" jedoch nicht - wie ursprünglich angekündigt - Cosmo Klein & die Camper sein. Cosmo musste leider kurzfristig aus privaten Gründen absagen. Wir haben aber mit seiner Hilfe einen absolut hochkarätigen Ersatz bekommen und zwar "Torsten Goods & Band feat. Jakob Manz".

Also beste Voraussetzungen für einen gelungenen Abend unter freiem Himmel in einer stimmungsvollen, chilligen Umgebung mit Soul & Funk vom Feinsten und publikumshungrigen Musikern, die über ein Jahr auf das gewartet haben, was sie am liebsten tun, nämlich live vor Publikum aufzutreten.

Der Ticketverkauf findet ausschließlich online über die Homepage des Offshore Berkelbeach statt, am einfachsten über die chayns App auf ihrem Smartphone oder mittels PC : www.berkelbeach.de/jazznacht

Einlass: ab 18.30 h, Beginn: 20.00 h
Seien Sie bitte frühzeitig da, da das Kontrollieren der Tickets und der Coronatestbescheinigungen etc. einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Auch die Mitglieder des Hamaland Jazz Club müssen wie oben beschrieben online buchen, haben jedoch freien Eintritt und erhalten für die Buchung der Eintrittskarten einen speziellen Zugangs-Link zugeschickt.

Alle, die an unserer 31. Jazznacht am Offshore Berkelbeach am 7. Aug. teilnehmen, wollen sich bitte vorab über die dann aktuell geltenden Coronaregeln informieren. Trotz der zwar langsam, aber leider konstant wieder steigenden Infektionszahlen gelten momentan weiterhin noch die drei G. (Getestet, geimpft oder genesen)

Wir bitten Sie aber, sich rechtzeitig vor dem Konzert über die aktuelle Situation zu informieren.

Und hier die Bands:

Matti KleinSoul Trio
Mit seinen diversen Vintage-Keyboards und am Flügel als musikalischer Direktor für den brasilianischen Soul-Superstar Ed Motta oder mit seiner Band Mo’ Blow erspielte sich Matti Klein seinen Ruf als einen der interessantesten jungen Groove-Jazzer der deutschen Szene, gastierte in den renommieren Clubs wie Ronnie Scott’s London, Blue Note Tokyo, Highline Ballroom NYC, sowie internationalen Festivals wie Pori Jazz, Jazz in Marciac und den Leverkusener Jazztagen und teilte Bühne und Studio mit Stars wie Nils Landgren, Jimmy Somerville, David T. Walker, Sarah Connor und Herbert Grönemeyer.

„Die soulige Jazz-Mischung, die Keyboarder Matti Klein mit Lars Zander an Saxofon und Bassklarinette und Drummer André Seidel, seinem Kompagnon aus „Mo’ Blow“-Zeiten, serviert, hat Sucht-Potential. Zu dritt kreieren die drei Musiker einen Sound, der nach viel mehr klingt als nach einem Trio. Groove-Meister Klein an den Tasten sorgt dabei selbst für die perfekte Dosis Bass. Mit der linken Hand spielt er ein Rhodes Bass-Piano Marke Eigenbau und produziert einen vollen, warmen und runden Klang, der es in sich hat. (…) Mit ihren leidenschaftlichen Reminiszenzen an die Soul-Jazz-Ära treffen die drei Musiker beim Publikum auf begeisterte Resonanz. Das liegt vor allem am Groove, der in der Musik aus jeder Pore quillt und extrem ansteckend wirkt.“.

(Matti Klein ist den Vredenern übrigens noch gut in Erinnerung, trat er doch mit seiner damaligen Band Mo’Blow bereits 2x in Vreden auf, letztmalig bei der Jubiläumsjazznacht in 2014 in der “Neuen Meile”, als das Publikum die Band nicht gehen lassen wollte und sie von einer Zugabe zur nächsten peitschte).

Line-Up:
Matti Klein - wurlitzer, rhodes bass
Lars Zander - bass clarinet, sax
André Seidel – drums
https://matti-klein.de/video/


Torsten Goods:
Er gilt als Shooting-Star der internationalen Jazzszene, Ausnahmetalent an der Gitarre und als begnadeter Entertainer: die Rede ist von Torsten Goods, einem der erfolgreichsten deutschen Musikexporte der letzten Jahre!

Als Sohn einer irischen Mutter und eines deutschen Vaters wurde Torsten Goods 1980 in Düsseldorf geboren. Dank der gut bestückten Plattensammlung seiner Mutter fand er früh Zugang zum Jazz. Seine ernsthafte Ausbildung begann Goods mit 14 Jahren. In Peter O‘Mara fand er den Lehrer, der ihn gezielt in die improvisierte Musik einwies. Da war er 17 Jahre alt und Talent wie Ehrgeiz waren nicht zu übersehen, was ihm schnell zu Meisterkursen mit den Großen der Zunft verhalf. Während der Schulzeit besuchte er in New York Workshops bei Jim Hall und John Scofield und nahm in Strassburg Unterricht beim Virtuosen der “Gypsy Guitar” Bireli Lagrene, der seine Entwicklung wesentlich beeinflusste.

2001 ging er als 20-Jähriger nach New York, mit einem Stipendium für die renommierte New School University. Wichtiger war für ihn aber noch, dass er sich eineinhalb Jahre lang ins Geschehen am “Big Apple” stürzen konnte: er arbeitete mit Seleno Clarke, Barbara Tucker, Reverend Run (von Run DMC), und traf nicht zuletzt George Benson, sein großes Vorbild, das ihn auch zum Singen inspirierte.

2005 wurde er als einziger Europäer von Wayne Shorter und Herbie Hancock in die Finalrunde der “Thelonious Monk Jazz Guitar Competition” in Washington gewählt. Seitdem geht Torsten Goods auf ausgedehnte Konzertreisen in ganz Europa, Asien und den USA.

Torsten Goods verfügt nicht nur über ein virtuoses Gitarrenspiel, sondern auch über eine ungemein sensible und ausdrucksstarke Stimme, die im Blues ebenso zuhause ist wie in Swing und Pop. Er bekam Einladungen zu den großen Festivals wie dem Paris Jazz Festival, Jazz Baltica, den Leverkusener Jazztagen, den Jazzwochen Burghausen, JazzKaar Estonia, dem Pure Jazzfestival Den Haag, u.v.m.

Torsten Goods repräsentiert eine Mischung aus Jamie Cullum, George Benson und John Mayer mit eigenem Charakter und Stil.

Line up:

Torsten Goods - guitar, vocals
Jakob Manz - saxophon
Christian Frentzen - keyboards
Thomas Stieger - bass
Felix Lehrmann – drums

Merkt euch also schon einmal den 7. August 2021 vor.

Euer Hamaland Jazz Club

4. Dezember 2021 -Nikolauskonzert im Gymnasium Georgianum Vreden

Dutch Swing College Band zu Gast beim HJC

Die „Dutch Swing College Band“ ist erneut zu Gast beim Nikolauskonzert des Hamaland Jazz Club e.V. in Vreden am 4. Dez. 2021 ab 20.00 Uhr im Theater- und Konzertsaal, Gymnasium Georgianum Vreden

Am Samstag, dem 4. Dezember 2021 ist es erneut soweit.
Wir haben die sich bietende Chance genutzt, diese außergewöhnliche Band ein zweites Mal für unser Nikolauskonzert zu verpflichten. Aufgrund des großen Zuspruchs bei deren letztem Konzert beim HJC in 2016 haben wir uns entschieden, das diesjährige Konzert in den Theater- und Konzertsaal des Gymnasiums zu verlegen.
Zum einen können wir dort eine größere Anzahl an Zuhörern unterbringen, zum anderen aber auch eventuell erforderliche Abstandsregeln einhalten.

Die Philosophie der Dutch Swing College Band lässt sich ganz einfach so beschreiben:
"Es gibt nur zwei Arten Musik, nämlich gute und schlechte".

Für den wahren Liebhaber von guter traditioneller Jazzmusik ist die Wahl also sehr einfach, denn es gibt nur eine Dutch Swing College Band. Im Mai 1945 als Amateur/Studenten Combo gegründet, hat sich die DSCBand von da an zu einem weltweit bekannten Jazz-Ensemble entwickelt, das inzwischen alle fünf Kontinente besucht hat. Die Band hat in den Nachkriegsjahren eine wichtige Pionierrolle gespielt und viele Jugendliche in ihren Bann gezogen, durch die in Nordamerika entstandene Musikform, den Jazz.

Während ihres nunmehr 75-jährigen Bestehens wurde die Musik der DSCBand auf nahezu allen Tonträgerarten festgehalten. Außerdem erschien die Band unzählige Male im Fernsehen und in Filmproduktionen. Viele Größen aus der Jazzwelt wurden im Laufe ihres Bestehens von der DSCBand begleitet: Von Sidney Bechet über Joe Venuti und Rita Reys zu Teddy Wilson. Der Einfluss der Band auf den niederländischen Jazz-Betrieb wurde allmählich so groß, dass man von einer "Haager Schule" sprach! Zu Recht wird die DSCBand von vielen Jazzliebhabern als Institution angesehen.

Ein glücklicher Nebenumstand ist wohl, dass die Dutch Swing College Band sich nie als Show- und Flitter-Orchester profiliert hat. Den Musikern ist es gelungen, ihr Publikum in erster Linie mit vortrefflichen Jazz-Interpretationen zu fesseln, wobei billige Showelemente völlig fehlten. 1960 wurde die DSCBand ein Berufsorchester. Trotz vieler Veränderungen innerhalb des Orchesters, blieb die musikalische Visitenkarte der DSCBand, im Gegensatz zu vielen Nachfolgern, der traditionelle Jazz.

Die auffallendste Eigenschaft der Band war von Anfang an immer ein eigener, deutlich erkennbarer Stil. Das heißt: eigene Interpretationen, Arrangements oder Kompositionen und keine Kopien von Aufnahmen alter amerikanischer Meister. Kurz, eine ganz eigene musikalische Arbeitsweise. Auch die heutige Besetzung der Dutch Swing College Band bürgt noch immer für professionelle Interpretationen traditioneller Jazzmusik auf Weltniveau!

Aktuelle Besetzung:

Hoogeboom Trompete, Gesang
David Lukács Klarinette, Sopran-, Tenorsaxophon
Bert Boeren Posaune
Peter Kanters Banjo, Gitarre
Adrie Braat Bandleader, Kontrabaß
Anton Burger Schlagzeug


Alles Weitere zu Eintrittspreisen, Kartenvorbestellung, etc. folgt rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Jazzfrühschoppen


-


-

Juli 2021
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
August 2021
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     







-